Berichte - Paashaas

Freizeitgestaltung und mehr
Direkt zum Seiteninhalt

Ich darf das, ich bin Jude! Live!

Paashaas
Veröffentlicht von in Kunst und Kultur · 3 März 2012
Ich darf das, ich bin Jude! Live!


Wollt Ihr den totalen Freak?! Seit 24. Februar 2012 gibt es Oliver Polaks  Show
„Ich darf das, ich bin Jude! Live!“ –  aufgenommen im Berliner HAU 1 – auf DVD! Mit dabei: Dirk von Lowtzow (Tocotronic),  Daniel Richter und das Mark Scheibe Berlin Revue Orchester! Die  Erwartungshaltung war groß wie zuletzt ´89 im Garten der ungarischen Botschaft.  – Nicht ohne Grund. Denn viele zehntausend Einheiten nach seinem deutschlandweit  weltbewegenden Bestseller „Ich darf das, ich bin Jude“, sowie der  Kulturnews-Auszeichnung „Bestes Entertainment 2010“ für die Stand Up-Show „Jud  süss-sauer“ hat die Nation das Recht, sein neues Programm auf DVD zu sehen!

In seiner Show „Ich darf das, ich bin Jude! Live!“ werden nicht die üblichen  Kalauerkonserven aus dem Comedyautomaten gezogen, hier wird eine komplett neue  Kunstform aus der Taufe gehoben:
Lesung, Stand Up, Show – und das alles mit einer gehörigen Portion Glamour!  Heraus kommt eine großartige Leseshow mit den Highlights aus „Ich darf das, ich  bin Jude“ und „Jud süß-sauer“ plus brandneuer Standups, Smashhits wie „Lasst uns  alle Juden sein!“ und „Ich möchte Teil einer Judenbewegung sein“, exquisite  Gäste und dem einzigartigen Judenspiel, bei dem die Zuschauer versuchen zu  erraten, welcher Prominente Jude ist. Eine kabarettistische Bar Mitzwa- mit  schneidendem Humor! Nicht platt- aber ganz sicher auch nicht hochdeutsch.

Neben der im legendären Berliner HAU 1 aufgenommenen Show „Ich darf das, ich bin  Jude! Live!“ kann sich das werte DVD-Publikum auf weitere Einblicke in Oliver  Polaks Schaffen freuen: Ein Making Of rund um die Aufzeichnung, eine   zwanzigminütige Dokumentation „the jew must go on“ über Polaks umtriebigen  Alltag als Entertainer, der Videoclip zu seinem Hit „Lasst uns alle Juden sein“  und sein großartiger Ebay-Standup beim rtl2 funclub.

Oliver Polak ist ein Phänomen. Internationale Medien werden auf ihn aufmerksam.  Jüngst schrieb der Spiegel in einem fünfseitigen Artikel über seine Kunst,  mehrere Artikel erschienen in US-Medien und der französische TV-Sender France 24  produzierte ein Porträt über ihn. Auf dem Kirchentag schaffte Polak es, dass  2000 Christen seinen Hit „Lasst uns alle Juden sein!“ mitsangen.
Oliver Polak bringt nicht nur den jüdischen Humor zurück nach Deutschland, nein  auch klassischen amerikanischen Stand-up. Authentisch, wahrhaftig und komisch!  Eine humoristische Sinuskurve aus lauten „Oohs“ und leisen „Aahs“!

Nennen Sie es narrative Passion, nennen Sie es Misstrauen gegen das deutsche  Publikum: Hier jedenfalls liest der Künstler selbst! Und dann steht er auch noch  auf und ist lustig. Außerdem persönlich, berührend und gnadenlos jüdisch! Das  Tel Aviv der deutschen Comedy – während Du noch still die Schönheit des Ganzen   genießt, weißt Du: Gleich rummst es wieder. Die Pointen-Flak geladen, greift der  „Panda aus Papenburg“ an: Polak wundert sich darüber, dass er von Ebay einen  gelben Stern zum Anstecken bekommt, während er sich fragt, wie man am selben Tag  die
Reichspogromnacht und den Mauerfall feiert! Der Entertainer freut sich, dass  Hitler den Krieg verloren hat, damit ihm Hits wie wie „KZ-Klo“ oder „Hinterm  Holocaust geht’s weiter“ erspart bleiben! Er hat Respekt vor Steve Jobs, der   zurückgetreten ist, als er gemerkt hat, dass er dünner wird als die Geräte, die  er selber entwickelt hat! Polaks Fazit: Juden waren schon Ghetto bevor es Rapper  überhaupt gab! – Polak ist echt, komisch und echt komisch. Humor, so charmant,  galant, sympathisch - und mitunter so schwarz wie die Seele eines serbischen  Waffenhändlers.
Mehr 9/11 als 0815!

Ein junger Mann aus dem Emsland mischt die Comedy Szene auf! Spiegel online
Für Deutschland vielleicht wichtiger als die Autobahn! Stermann & Grissemann
Endlich kehrt der jüdische Humor in die deutsche Comedy zurück! Ein historischer  Moment.
Thomas Hermanns
Polak… beherrscht sein Handwerk. Er ist komisch. Jüdische Allgemeine
Er darf das, er ist Jude. Komik ist einfach das, was er tut, ist das, was er  kann!" Der Spiegel
"Darf er? Muss er? – Er kann! Lustig! Mutig! Grandios!" Atze Schroeder


Hier können Sie direkt online kaufen:
DVD –  „Ich darf das, ich bin Jude! Live!“

Titel: Ich darf das, ich bin Jude!
Land/Jahr: 2012
Label/Vertrieb: Sony Music/Spassgesellschaft
VÖ: 24. Februar 2012
FSK: ab 12 (tbc)
Laufzeit: ca. 140 Minuten
Set-Inhalt: 1
DVD-Format: DVD9
Sprache/Ton: 2.0 PMC Stereo
Bildformat: PAL 16:9
ProductNr: 88697927539
EAN-Code: 886979275393
Bonusmaterial: - Making Of "The jew must go on"
- Videoclip zu „Lasst uns alle Juden sein“
- Judenspiel
- QCC und RTL2 Funclub Standup

Tourneetermine
05.03.2012 - München Volkstheater
13.03.2012 - Hamburg Zentrale im Thalia Theater
14.03.2012 - Bremen Lagehaus
15.03.2012 - Witten WerkStadt
17.03.2012 - L-Luxemburg Festival Internat. Humour pour la Paix
18.03.2012 - Saarbrücken JUZ Förster
19.03.2012 - Völklingen Kulturhalle
20.03.2012 - Köln Stadtgarten
22.03.2012 - Osnabrück Lagerhalle
17.04.2012 - Frankfurt Sinkkasten
18.04.2012 - Wiesbaden Pariser Hoftheater
19.04.2012 - Düsseldorf Haus der Jugend
20.04.2012 - Essen Katakombentheater
25.05.2012 – Mainz Unterhaus
26.05.2012 – Mainz Unterhaus
28.09.2012 - Papenburg Theater auf der Werft
Weitere Termine sind in Planung.

Zur Person:
Oliver Polak ist Deutscher, Komiker und Jude. Deutsche gibt es viele, Komiker  auch, Juden nicht mehr so viele. Aber der einzige Komiker aus Deutschland, der  Jude ist und darüber Witze macht, ist Oliver Polak. Der 35-jährige Comedian  stammt aus der einzigen jüdischen Familie des Städtchens Papenburg, dem New York  des Emslands. Seine Biografie ist die Basis und Triebfeder seiner  Entertainerkarriere, die unkonventionellerweise mit der Veröffentlichung eines  Buchs begann. Unter dem programmatischen Titel „Ich darf das, ich bin Jude“ (KiWi,   2008) stellt Polak satirische Betrachtungen über sein Leben als Jude in Deutschland an.
Nachdem schon Polaks Lesungen starken Standup-Charakter hatten, war er ein Jahr  mit dem Comedy Programm „Jud Süß Sauer – Die Show“ in Deutschland, Österreich  und der Schweiz unterwegs.
http://oliverpolak.com/ bzw. www.oliverpolak.de

© Sony Music Entertainment (Germany) GmbH


Zurück zum Seiteninhalt