Berichte - Paashaas

Freizeitgestaltung und mehr
Direkt zum Seiteninhalt

London calling - ab nach Düsseldorf!

Paashaas
Veröffentlicht von in Kunst und Kultur · 21 Januar 2014
London calling - ab nach Düsseldorf!


London Calling - das Apollo Varieté-Programm vom 09. Jan. - 30. März 2014 in Düsseldorf. Eine Weltstadt trifft auf die nächste!
Was haben diese beiden Städte gemeinsam? Düsseldorf liegt am Wasser, London ebenfalls. Beide sind modern, jung, laut und sexy.
Das alles spiegelt sich auch in dem aktuellen Programm "London Calling" wieder.
Rasante Musik, Künstler, die vor Agilität und guter Laune nur so strotzen, dazu knappe Kostüme und Leidenschaft pur. Es handelt sich um ein sogenanntes "Männerprogramm" - denn die Damen auf der Bühne lassen Männerherzen höherschlagen und zeigen den Frauen im Publikum, was man so alles mit einem weiblichen Körper erreichen kann.
Während die männlichen Künstler durch Kraft und Humor überzeugen, biteten die weibnlichen Artisten dazu noch Sinnlichkeit, Erotik und verspielte Wildheit. Eine unschlagbare Kombination, die wirklich zurecht mit Standing Ovations geehrt wurde.
Die Pressepremiere in Düsseldorf war ein absoluter Erfolg - mehr geht einfach nicht!

Daher mein Urteil:
Unbedingt anschauen, die beste Show, die ich im Apollo seit langem gesehen habe.
Abwechslungsreich, modern und mit nur perfekten Künstlern. Ein Highlight der Show? Keine Ahnung! Hier waren wirklich alle hervorragend.

Einen kleinen Einblick bietet die Paashaas-Bildershow.
Doch es gilt: London is calling - also gehen Sie ran!

Die einzelnen Künstler des Abends:
Max Nix & Willi Widder Nix (Comedy) - ...die sich auch gerne die „Lords of Comedy“ nennen, sind zwei Komiker, die sich einfach gesucht und gefunden haben. Ihre Symbiose aus Comedy, Musik, Zauberei und Rock’n’Roll ist einzigartig – ebenso ihre Fähigkeit, immer haarscharf am Rande der Peinlichkeit zu spielen und doch nie abzustürzen!

Steve Bor Singers & Dancers - Vielbeachtet ihr Auftritt bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2012 in London. Der hochtalentierte Choreograph Nathan J. Clarke, der auch schon mit „Take That“ gearbeitet hat und mit Brillanz und Leichtigkeit sowohl moderne, als auch glamouröse, traditionelle Shows konzipiert, setzt sie auch hier in Szene.

Oksana & Vadim (Quick Change) - Manchmal muss eben eine Telefonzelle zum Umkleiden herhalten… Oksana und Vadim beherrschen die Kunst, sich blitzschnell umzuziehen. Fröhlich und spritzig präsentieren sie einen magischen Modecocktail aus unzähligen Designeroutfits und interpretieren das Spiel der Geschlechter mit viel Temperament und akrobatischen Elementen – die turbulente Darbietung eines zeitlosen Themas.

Albert Micheletty (Balance) - Akrobatische Kunststücke auf dem Fahrrad sind sicher nicht neu, aber was sich Albert Micheletty leistet, ist doch recht exzentrisch: Er verblüfft mit einer fantastisch-burlesken Gleichgewichts-Nummer und erklimmt mit seinem Rad einen sechs Meter hohen Laternenpfahl. Sein Talent, mit einer Mischung aus Tollkühnheit und Komik die Gesetze der Schwerkraft zu brechen, macht seine Darbietung zu einem einzigartigen Erlebnis.

Shenea Booth (Handstand) - Sportlich, stark, sexy – Sheneas Handstandkunst ist derart perfekt und einzigartig, elegant und energiegeladen, dass die amerikanische Akrobatin bereits heute ihren Platz in der „World Acrobatic Hall of Fame“ hat. Ihre sinnlich-dynamische Darbietung vereint Biegsamkeit, Erotik und Kraft in einer wunderschönen innovativen Choreographie.

Duo Guidi (Ikarier) - Kraft, Tempo; Präzision und der Traum vom Fliegen haben Jana & Sacha zu diesem „Ikarian Act“ inspiriert. Das Jonglieren eines Partners auf den Füßen ist eines der seltensten Genres in der Kunst der Antipoden und setzt absolutes Vertrauen voraus. In einer ausgefeilten, präzise choreografierten Darbietung werden Körper zu Katapult, Flieger und Fänger. Da kommt selbst das Publikum ins Schleudern…

Laura von Bongard (Antipoden) - Sechs Gymnastikbälle mit den Füßen zu jonglieren, ist in dem Genre der Antipoden-Kunst Weltrekord und wird so nur von Laura gezeigt. Leidenschaftlich und mit viel Gefühl lässt die junge Artistin die wirbelnden Bälle auf ihren Fußspitzen tanzen und fasziniert mit einer Komposition aus Technik und Sinnlichkeit.

Les Paul (Rollerskating) - Zwei Jahre haben sie heimlich hinter dem Rücken ihres Vaters, Roncalli Direktor Bernhard Paul, geübt und alles richtig gemacht: Vivian, Lili und Adrian Paul präsentieren mit ihrem Partner Jemile Martinez eine spektakuläre, waghalsige Rollschuh-Darbietung. In atemberaubender Geschwindigkeit drehen sich Vivian und Lili, unterstützt von ihren Partnern, auf engem Raum in fantastische, poetische Figuren. Rasant-Rockig-Risikoreich.

Apollo Varieté Betriebs GmbH?
Apollo-Platz 1?
D-40213 Düsseldorf
Telefon: 0211-828 90 90
Telefax: 0211-828 90 999
info@apollo-variete.com
http://www.apollo-variete.com


Zurück zum Seiteninhalt