Berichte - Paashaas

Freizeitgestaltung und mehr
Direkt zum Seiteninhalt

Hoteltest: Hotel ´t Veerhuis***, Wamel, Niederlande

Paashaas
Veröffentlicht von in Urlaub mit Hund · 23 Oktober 2019
Urlaub mit Hund in Gelderland am Ufer der Waal.

Bei recht trübem Wetter machten wir uns auf den Weg nach Wamel zum Hotel ´t Veerhuis. Die Bilder versprachen eine direkte Lage am Ufer der Waal, umgeben von Natur pur.
Bei der Ankunft herrscht ein herrlicher Wind. Wir können direkt vor dem Hotel parken und gehen vor dem Check-in erst einmal zum Wasser! Das Ufer ist wirklich nur wenige Meter vom haus entfernt. Es gibt Wiesen und einen kleinen Strand. Fantastisch! An der Fährstation, die Wamel mit dem größeren Ort Tiel verbindet, ziehen große Frachtschiffe vorbei. Es herrscht reger Schiffsverkehr und wir verweilen eine ganze Zeit am Ufer. Unser Hund kann frei ohne Leine laufen, im Sand buddeln und natürlich ins Wasser gehen. Wir laufen ein paar Meter am Ufer entlang und schauen auf unser Hotel, umgeben von Feldern und Wald. Ein wirklich schöner Anblick, der nichts als Ruhe verspricht. Das Haus sieht von außen alt, gemütlich und sehr gepflegt aus. Bei besserem Wetter könnte man auf der großen Terrasse sitzen und die Schiffe beobachten. Herrlich! Das Veerhuis ist ein Haus mit Tradition und steht bereits seit dem Jahr 1500 dort und hat eine lange Tradition als Herberge, Hotel und Restaurant.

Der
Check-in klappt hervorragend. Wir werden freundlich begrüßt. Ein erster Blick in den Gastraum zeigt ein modernes Restaurant mit vielen alten Elementen und Liebe zum Detail. Wir wissen gar nicht, wo wir zuerst hinschauen sollen. Eine gemütliche Sitzecke mit Kamin lädt zum verweilen ein.
Unser Zimmer liegt im ersten Stock. Als wir durch die Tür in den Flur treten, ist von moderner Einrichtung nichts mehr zu erkennen. Da steht ein altes Klavier im Flur, daneben Puppen, Blumen und viel Kleinkram. Der Aufgang zu unserem Zimmer wirkt veraltet und bedarf dringend einer Renovierung. Eine ziemlich steile Treppe, belegt mit Teppichboden, der schon bessere Zeiten gesehen hat, führt zu unserem Zimmer, vorbei an einem herrlich alten Bücherschrank, der zahlreiche Literatur für die Gäste bereithält.
Wer den steilen Aufgang nicht schafft, kann sich einfach auf einen elektrischen Treppenlift setzen und in die erste Etage gelangen. Die Beleuchtung im Flur vor unserem Zimmer ist spärlich, das Zimmer an sich auch. Es wirkt zwar alles gemütlich und liebevoll eingerichtet, aber doch extrem klein. Wir finden kaum Platz, um unseren Koffer aufzustellen. Toilette und Dusche befinden sich in einem sehr kleinen Raum, das Waschbecken ist mitten im Wohnraum. Alles hat hier klar Renovierungsbedarf, ist aber ansonsten sauber und ordentlich.
Der Blick aus dem Fenster ist fantastisch. Man schaut direkt auf das Ufer der Waal und kann stundenlang den zahlreichen Schiffen zuschauen. Direkt gegenüber erblickt man den Ort Tiel mit kleinem Hafen für Privatboote. Der Fährdienst für Fußgänger und Radfahrer fährt alle 20 Minuten. Verträumt schaue ich in den Sonnenuntergang, der die Waal in sanftes Licht taucht.

Das Restaurant:
Wir haben über Voordeeluitjes ein 3-Gänge-Menü mitgebucht. Zu unserer Überraschung können wir ganz frei aus der Karte wählen. Der Service im Restaurant ist freundlich und wir einigen uns lachend darauf, dass ich meine Bestellung auf Holländisch rausgebe und er auf Deutsch antwortet. So können wir beide an unseren Sprachfähigkeiten arbeiten. Wir werden bestens beraten und mehr als zuvorkommend bedient. Die Auswahl an Speisen ist gut und beinhaltet wohl für jeden Geschmack etwas. Das Essen wird schnell und heiß serviert und ist wirklich schmackhaft. Die Bedienung ist aufmerksam, aber nicht aufdringlich. Ganz nach unserem Geschmack! Während des Essens gibt es viel zu sehen! Nicht nur die vorbeifahrenden Schiffe lenken unsere Blicke auf sich, auch die vielen liebevollen alten Gegenstände in dem modernen Restaurant sind echte Blickfänger. Dort ein Klavier, da ein altes Grammophon, uralte Kochbücher und viele maritime Gegenstände aus der Zeit, als dies das echte Fährhaus war, lassen unsere Blicke anerkennend schweifen. Das Restaurant ist ein Ort zum Wohlfühlen und verweilen. Die Speisen sind gut und liebevoll zubereitet. Uns schmeckt es prima.
Als wir dann zurück auf unser Zimmer wollen, werden wir aufgefordert, das Essen doch direkt zu bezahlen. Wir sind erstaunt, dass es nicht üblich ist, erst am Ende des Hotelaufenthalts abzurechnen. Dazu kommt, dass die nette Bedienung vergessen hat, dass unser Essen ja bereits vorab über Voordeeluitjes gebucht und bezahlt war. Die ehrliche Antwort lautet: „Ups, das habe ich vergessen. Wie machen wir das denn jetzt? Eigentlich hättet ihr ein anderes Menü erhalten sollen.“ Mein Vorschlag, dass wir die Differenz einfach selber bezahlen, wird begeistert angenommen. Und nach wenigem Rumgerechne mit den Worten quittiert: „Ach, das sind ja nur 3,50 Differenz. Vergesst es!“ Herrlich unkompliziert und ein wirklich guter Service. Auch die Preise für die Getränke sind wirklich günstig. Zahlen mit EC-Card ist kein Problem.

Das Frühstück am nächsten Morgen findet im vorderen Teil des Restaurants statt, ebenfalls wieder mit Blick auf das Ufer und über die Felder. Es ist ein kleines, aber feines Buffet aufgebaut mit Selbstbedienung. Diverse Käse- und Wurstsorten, Müsli, Quark, frisches Obst, Saft, Kaffee und Tee, Eierspeisen und Speck – es bleiben keine Wünsche offen. Nur Brötchen gibt es nicht, dafür aber verschiedene Sorten frisches Brot, teilweise sogar noch warm aus dem Ofen. Lecker! Uns gefällt es ausgesprochen gut. Auch hier ist die Bedienung wieder super freundlich und hilfsbereit. An allen Tagen werden wir freundlich und zuvorkommend bedient. Wir fühlen uns sehr willkommen. Hunde sind im Restaurant und sogar beim Frühstück ebenfalls angeleint erlaubt und auch wirklich gern gesehen.

Die Umgebung:
Während Wamel absolut nicht touristisch ist und einfach durch viel Natur und freie Landschaften besticht, gibt es in der näheren Umgebung einiges zu betrachten. Seien es größere Städte wie Utrecht, Nijmegen oder Den Bosch, die alle mit dem Auto gut erreichbar sind oder aber die vielen Natur und Nationalparks wie de Hoge Veluwe oder auch die Naturgebiete rund um Utrecht. Auch der ausgesprochen tierfreundliche Zoo Ouwehands im Nachbarort Rhenen ist einen Besuch wert. Doch man kann auch direkt vom Hotel aus lange Radtouren starten oder ausgedehnte Wanderungen vornehmen. Wer Ruhe und Erholung sucht, ist in Wamel bestens aufgehoben, ob mit Vierbeiner oder ohne!

Der Check-out klappt problemlos. Wir werden sehr freundlich verabschiedet und verlassen das Hotel mit einem guten Gefühl. Wenn dort noch die Zimmer renoviert würden, gäbe es absolut nichts zu meckern. Der alte Charme des Hotels ist besonders, doch etwas mehr Luxus wäre wirklich angemessen.

 
 
Hotel ´t Veerhuis Wamel B.V. ***
Veerweg 2
6659 KD Wamel | Nederland
el: +31(0)487 501 254
 

Gebucht über www.voordeeluitjes.nl zu wirklich günstigen Konditionen!
 
Von daher lautet unsere Zusammenfassung in Punkten in Bezug auf die 3 Sterne des Hotels:

(0 Punkte: miserabel – 10 Punkte: hervorragend)
Ambiente: 8           
Umgebung/Lage: 9           
Hotelzimmer: 5           
Sauberkeit: 8           
Service Rezeption:10           
Service Restaurant: 10             
Speisen/Getränke: 9           
Wellnessbereich: -           
Für den Hund: 10           
Preis-/Leistungsverhältnis: 7
          
Wohlfühlcharakter gesamt: 8


Zurück zum Seiteninhalt