Berichte - Paashaas

Freizeitgestaltung und mehr
Direkt zum Seiteninhalt

Schändung

Paashaas
Veröffentlicht von in Literaturtipps · 6 November 2011
Schändung


Nach "Erbarmen" ist nun endlich der langersehnte neue Thriller von Jussi Adler-Olsen erhältlich. Somit kann das ausgefuchste Team um Carl Morck und Assad wieder ermitteln. So sympathisch wie die Ermittler, so grausam und spannend ist die Handlung. Auch der neue Thriller "Schändung" ist mitreißend von der ersten bis zur letzten Buchseite. Kaum ein anderer versteht es so gut wie Jussi Adler-Olsen, Charaktere, Orte und Begebenheiten mit Leben zu füllen. Der Autor erzeugt einen Spannungsbogen, der greifbar scheint.

Die Handlung ist glaubwürdig und menschlich, aber auch gleichzeitig unmenschlich brutal, psychologisch aufgebaut und so realitätsnah, dass sich der Leser wünscht, nie in eine vergleichbare Situation zu kommen. Auch in Schändung ist der Täter wieder Opfer und umgekehrt.

Die Motive der Hauptpersonen sind zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar, die einzelnen Charaktere absolut unterschiedlich. Schändung ist ein Buch, das menschliche Grenzen aufzeigt und gleichzeitig tiefe Einblicke in eine verletzte Seele gibt. Die Handlungen schmerzen dem Leser beinahe körperlich. Man wird in einen Sog von Grausamkeit gezogen, der sowohl spannend wie beängstigend ist.

Gerade durch die einfache Umgangssprache lebt dieses Buch und erzeugt beim Leser so klare Bilder vor Augen, dass man immer noch eine Seite weiterlesen muss, auf neue Erkenntnisse hofft und man beinahe versucht ist, schon vorzublättern, weil die Spannung unerträglich wird.

Hut ab! Schändung ist kein Abklatsch des ersten Bestsellers. Die Handlung ist absolut neu, die Erzählweise erfrischend anders, aber dabei nicht weniger spannend. Schändung wird ein neuer Bestseller, der bei keinem Krimiliebhaber fehlen sollte.

Zur Handlung:
»Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht ...«
Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht.

Zwanzig Jahre später. Nachdem Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Carl und Assad ist klar, dass hier etwas zum Himmel stinkt: Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen – und sie führen ganz weit nach unten, in die Abgründe der Gesellschaft, zu einer Obdachlosen: äußerlich hart wie Granit, doch mit einer blutenden Seele ...

Schändung:
Thriller [Taschenbuch]
Jussi Adler-Olsen (Autor), Hannes Thiess (Übersetzer)
Preis: EUR 14,90
Taschenbuch: 460 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423247878
ISBN-13: 978-3423247870
Originaltitel: Fasandræberne

Hier können Sie direkt online bestellen:
Schändung

Hier können Sie in dem Buch bättern:
Leseprobe Schändung

Über den Autor
Jussi Adler-Olsen, 1950 in Kopenhagen geboren, lebte als Sohn eines Psychiaters während seiner Kindheit in mehreren Kliniken für Psychiatrie. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in verschiedenen Berufen. Seit 1995 veröffentlicht er erfolgreich Romane, 1997 erschien sein erster Thriller um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q, der Auftakt zu einer internationalen Erfolgsserie, die inzwischen in elf Länder verkauft wurde und 2011 in Rahmen einer europäischen Co-Produktion (Zentropa und ZDF) verfilmt wird. Adler-Olsen wurde zuletzt ausgezeichnet mit dem Harald-Mogensen-Krimipreis 2009 und dem Readers Bookprize 2010, einem der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks. Mit 'Erbarmen (2007), 'Schändung' (2008) und 'Flaskepost fra P' (2009) stürmt er seit Erscheinen die Bestsellerlisten im In- und Ausland. Erschienen ist das Buch hier:
Deutscher Taschenbuch Verlag

Friedrichstraße 1a
80801 München
Tel.: 089 / 38167 - 0
Fax: 089 / 34 64 28
E-Mail: verlag@dtv.de
http://www.dtv.de

Hier können Sie sich über alle Neuerscheinungen des DTV informieren lassen:
Newsletter DTV


Zurück zum Seiteninhalt